Besuch der Gemeinde Slovenj Gradec, Partner im RUDISNET-Netzwerk

In der zweiten Septemberwoche 2021 besuchte das slowenische Team des Erasmus+ RUDISNET Projekts die Gemeinde Slovenj Gradec in der Region Carinthia in Slowenien.
Ausgehend von den Informationen und Daten, die in den vorangegangenen Monaten im Rahmen einer bereits durchgeführten Fokusgruppe untersucht und überprüft wurden, hat das slowenische Team eng mit den Teilnehmern der Fokusgruppe zusammengearbeitet, um ein Netzwerk interessierter Organisationen aufzubauen und eine gemeinsame Basis für weitere Projektaktivitäten zu schaffen.
Im Rahmen der ersten Vernetzungsschritte wurde unser Team in den Räumlichkeiten der Gemeinde herzlich empfangen und traf sich mit dem Bürgermeister, Herrn Tilen Klugler. Unser Team stellte das Projekt genauer vor und betonte die Wichtigkeit von Netzwerkaktivitäten und die Unterstützung der Gemeinde zur Stärkung der öffentlich-privaten Partnerschaft. Unserem Team wurden bereits existierende Strategien und Aktionspläne der Gemeinde vorgestellt, die bereits zur Beseitigung verschiedener Barrieren für eine vollständige Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in das Arbeits- und Sozialleben im Allgemeinen entwickelt und umgesetzt wurden. Wir erhielten viele praktische Informationen über konkrete Aktivitäten auf kommunaler Ebene, um die Verbindung zwischen Bedürfnissen und Kommunikation zu Inklusionsthemen innerhalb der kommunalen Aktivitäten, die sich speziell an die Gemeinschaft der Menschen mit Behinderung richten, besser zu verstehen. Es ist uns eine große Ehre, die Erfahrungen und Informationen, die wir bei diesem Treffen erhalten haben, weiterzugeben, um noch mehr Einblicke in das Kommunikations- und Kooperationsprotokoll und die großen Bemühungen der Stadtverwaltung, die bereits erzielt wurden, zu gewinnen – alle haben zugestimmt, einen regelmäßigen Austausch über die Bedürfnisse aller Seiten (Stadtverwaltung, unsere Organisation und vor allem Menschen mit Behinderungen, die in der Region leben) zu führen.